Behandlungen

Behandlungen

Behandlungen – Wege zur Heilung

Craniosacraltherapie

ist eine ganzheitliche sehr feine, präzise Körperarbeit am
Schädel (Cranium), Wirbelsäule und Kreuzbein (Sacrum), sowie den dazugehörigen Membranen (Hirnhäute) und dem gesamten Bindegewebe. Minimalste sanfte Bewegungen an den Schädelknochen wirken als heilsamer Reiz auf die Rückenmarksflüssigkeit und die Nervenbahnen.
Der Körper kann das energetische Muster seiner Symptome und Traumen verändern und loslassen. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt und der Heilungsprozess gefördert.
Die Craniosacrale Therapie führt zu tiefer Entspannung und gesteigertem Wohlbefinden. Schmerzen können verringert, die Beweglichkeit verbessert werden.
Dies geschieht in der Stille und ist immer ein Schritt in Richtung Heilung.

Ines Frobel

Faszientechniken

Faszien sind das wesentliche Stützgewebe und größte Organ in unserem Körper. Heute wird diese Struktur für viele körperlichen Probleme – wie zum Beispiel Schmerzen oder Verspannungen und nicht vollständig verheilende Narben – verantwortlich gemacht. Dieses langsam reagierende und mit allen Körperstrukturen vernetzte Gewebe kann durch spezifische Faszientechniken beeinflusst und neu ausgerichtet werden – Spannungen können sich lösen, Ungleichgewichte im Körper abgebaut werden.

Die Anwendung von Faszienechniken empfiehlt sich bei Verspannungen, Stress, chronischen oder wiederkehrenden Schmerzen, Arthrosen und nach Operationen oder Unfällen.

Julia Miglus

Fußreflexzonen-Therapie

ist eine sehr alte Behandlungsmethode, die bereits von den amerikanischen Ureinwohnern Amerikas ausgeübt wurde.
Zwischen bestimmten Bereichen der Körperoberfläche und den inneren Organen bestehen Nervenverbindungen. Insbesondere die Füße weisen eine Vielzahl solcher Reflexzonen auf.
Durch gezielte Stimulierung dieser Punkte kann man indirekt Einfluss auf viele Körperregionen und die Organfunktion nehmen.
Sie wirkt entspannend und funktionsanregend auf den Körper.

Ines Frobel

Manuelle Therapie – Physiotherapie

Feste Segmente der Wirbelsäule können Blockierungen an anderen Stellen verursachen. Mit manuellen und osteopathischen Techniken wird die Beweglichkeit der Wirbelsäule und in angrenzenden Bereichen verbessert bzw. wieder hergestellt – die Strukturen des Körpers finden wieder in das Gleichgewicht. Behandlung segmentaler Funktionsstörungen („Blockierungen“) der Wirbelsäule und der Gelenke, sowie von Faszien und Muskeln.

Behandlungskosten können durch private Krankenversicherungen oder durch eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung übernommen werden.

Julia Miglus

Ganzheitliche Massagen

Bei dieser Rücken/-Nackenmassage verwende ich natürliche Öle. Sanfte bis kräftig tiefe Berührungen streicheln die Seele. Eine Kombination aus klassischer Massage und Shiatsu lädt dich ein tief zu entspannen, in dich zu tauchen und Verspannungen und Steifheit im Körper zu lösen. Muskeln und Faszien fühlen sich danach vitalisiert, weich und gut durchblutet an. 

Susanne Bartsch

Neuromuskuläre Behandlungstherapie

hat seinen Ursprung in der Neuromuscular Therapie (NMT),
die von Paul St. John in Amerika in den 70er Jahren entwickelt wurde.
Die spezifischen manuellen Techniken, Haltungsanalysen und Triggerpunktarbeiten haben sich in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt und bewährt.
Das Leben verläuft nicht immer reibungslos. Verletzungen, Unfälle, chronische Haltungszustände und psychischer Stress hinterlassen Spuren. Sie können sich in Erschöpfung, Kopf-, Muskel-, Gelenk-, Organ- und sogar in Zahnschmerzen zeigen.
Durch die Behandlung können diese Spannungen gelöst werden. Die Haltung des Körpers kann sich ausrichten, die Gewebe entlasten und somit kann es zur Linderung oder Auflösung von Schmerzen führen.

Ines Frobel

Philosophische Lebensberatung nach dem I-Ging

Diese praxisorientierte Methode gründet auf dem ältesten Weisheits- und Orakelbuch der Menschheit und dient der Gesundheits- und der Zukunftsgestaltung. Sie erlaubt uns durch Befragung unsere Alltagsprobleme zu verstehen und zu lösen und so die Verantwortung über unser Leben und die Umwelt entscheidend zu übernehmen.
Das bewusste Handeln zu Hause, bei der Arbeit und auf der Straße ist die Drehangel von unserem Wohl und dem Wohl der Gemeinschaft. Es lohnt sich diesen Schritt zu wagen.

Kornel Miglus

Shiatsu

VERSTEHE ICH ALS SANFTE, ABSICHTSFREIE UND ZUGLEICH TIEF WIRKENDE BERÜHRUNG DES GANZEN MENSCHEN IN UND MIT SEINEN AKTUELLEN LEBENSTHEMEN. Shiatsu ist eine aus Japan stammende ganzheitliche Körpertherapie, in der es darum geht, das Bewusstsein im Körper wahrzunehmen und den Fluss der Lebensenergie zu harmonisieren. 
In einer Behandlung wird mit Hilfe von sanften Druck, Gelenkrotationen, Dehnungen und unter dem Einsatz von Daumen, Handballen, Ellenbogen und Knie der ganze Körper berührt und stimuliert. Shiatsu ist eine Einladung sich zu spüren und sich wahrzunehmen mit dem was grade ist.  Mit Shiatsu kannst du zur Ruhe zu kommen, dich regenerieren, Energie zu tanken und das natürliche Gleichgewicht wieder zu finden.  

Susanne Bartsch

Tanztherapie – integrale Körperbildarbeit

Eine Arbeit die sich für mich aus der klientenzentrierten Arbeit nach C.R. und N. Rogers sowie der Arbeit von Anna Halprin und Fe Reichelt gebildet hat. Körperbotschaften werden durch Achtsamkeits – und Bewegungserfahrungen entschlüsselt. Das Auflösen angespannter Körpermuster unterstützt die Entwicklung wohltuender und stärkender Bewegungsrituale. Behutsam werden neue/verdeckte Beweglichkeiten in das Körperbild integriert. Das integrale Körperbild umfasst die Aspekte des Körpers, des Geistes und der Seele.

Ilka Eichner

Yoga-Massage

Die Ganzkörper-Yoga-Massage, auch traditionelle Thai-Yoga-Massage (Nuad Bo Rarn) genannt, erlebst Du als passives Yoga. Diese Massagetechnik geht die Körpermeridiane – im Yogischen “Nadis” –  entlang und bringt dem Körper Entspannung, Vertrauen und Leichtigkeit. Während der Massage liegst Du in bequemer Kleidung auf einer Bodenmatte. Es werden keine Öle eingesetzt. 

Claissa Pilz